Exit-Games

Autor: Inka und Markus Brand, diverse Co-Autoren
Illustration: Silvia Christoph, diverse Co-Illustratoren
Altersempfehlung: ab 12 Jahren (je nach Level), Versionen für Kinder erhältlich
Spieler: 1-4 Personen
Dauer: ca. 60 Minuten

Kurzbeschreibung: Jede Geschichte dieser Spiele beginnt damit, dass sich die Spieler in einem verschlossenen Raum befinden und versuchen müssen, wieder in die Freiheit zu gelangen. Je nach Schwierigkeitsstufe (Einsteiger, Fortgeschrittene, Profis) gilt es, dafür mehr oder minder schwierige Rätsel zu knacken. Hierbei wird auch nicht Halt davor gemacht, teilweise das ganze Spielmaterial inklusive Schachtel zu zerlegen. Sollte man sich doch mal an einem Rätsel die Zähne ausbeißen, gibt es pro Rätsel drei Tipps zur Lösung. Ein optional gestellter Timer spornt die Gruppe noch zusätzlich an, möglichst schnell wieder in die Freiheit zu kommen. Die benötigte Zeit und die ggf. verwendeten Tipps bilden am Schluss das gemeinsam erreichte Endergebnis.

Persönliches Fazit: Wer gerne knobelt und Rätsel mag, wird die Exit-Spiele lieben! Das jeweilige Spiel führt die Spieler durch die Handlung, die Hintergrundgeschichten sind mit sehr viel Liebe zum Detail erzählt und illustriert. Einzig die Tatsache, dass man das Spielmaterial wirklich teilweise komplett „zerstören“ muss, ist am Anfang etwas ungewohnt, aber diese Scheu legt sich schnell. Also ran an Schere und Stift und auf zum munteren Rätselraten!

Dies ist eine Spielempfehlung von Sabine Stieglbauer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.